Jobmesse Bielefeld 2012

Ein Jahr am Marktplatz: Stötzel bewegt alle Klassen

17-Jährige kommen hier ebenso in Fahrt wie Umschüler im „reiferen“ Alter: Seit einem Jahr bringt die Fahrschule Stötzel noch mehr Leben in den Ortskern. Dafür sorgen die am 4. September 2011 eröffneten Räume Am Markt 27. Montags bis freitags ist von 8 bis 16 Uhr geöffnet, montags und mittwochs ist zwischen 18.30 und 20 Uhr Theorieunterricht, dienstags und donnerstags dann an der Borsigstraße 8. Im August 2009 eröffnete die Stötzel Verkehrs GmbH – als Busunternehmen im Personennahverkehr ein Begriff in der Region – die Fahrschule an der Borsigstraße. Mit steigender Resonanz brauchte man mehr Platz – den fand man am Markt. Elf Fahrlehrer vermitteln Theorie und Praxis für sämtliche Führerscheinklassen, von B (Pkw) über A (Motorräder) bis D (Omnibusse). Hinzu kommt die Aus- und Weiterbildung sowie Umschulung für Berufskraftfahrer. „Da vermitteln wir das komplette Programm wie Ladungssicherung, Gefahrgutausbildung, Staplerschulung und vieles mehr“, sagt Fahrlehrer Steven Zeise.

In der Klasse B steht künftig auch ein Mercedes SLK als Fahrschulwagen bereit. Und zum Geburtstag im Ortskern gibt es während des Heidefestes ein Glas Sekt – „bei uns natürlich alkoholfrei“, so Zeise augenzwinkernd – und bis zum 14. September 20 Prozent Nachlass auf den Grundbetrag, was für alle Führerscheinklassen gilt.

Raumsituation an der Borsigstraße entspannt sich

Die Verlagerung der Fahrschule des Steinhagener Verkehrsunternehmens Stötzel an den Markt hat sich gelohnt

Die gute Nachricht für den Ortskern erreicht die Geschäftswelt Mitte vergangenen Jahres: Ein leerstehendes Ladenlokal soll sich wieder füllen – wenn auch nicht mit einem Einzelhandelsgeschäft. Das Verkehrsunternehmen Stötzel zog mit seiner Fahrschule in das frühere Fachgeschäft von Elektro-Sötebier Am Markt 27.

Die Räume gehörten der Firma Sötebier, die dort jahrzehntelang ihr Fachgeschäft mit Küchenausstellung und Elektrogeräten untergebracht hatte, bis sie Anfang 2008 diesen Geschäftszweig mit in die neue Zentrale an der Bahnhofstraße holte. Danach war für zwei Jahre die Sportarena ansässig. Seit März 2010 aber standen die Räume leer.

Das war für Udo Stötzel ein Glücksfall. Doch das ist natürlich nur ein Nebeneffekt. Viel wichtiger ist, dass die angespannte Raumsituation an der Borsigstraße, wo der Verkehrsbetrieb seinen Hauptsitz hat, gelöst wird. „Wir haben absoluten Platzmangel, Schulungsräume schon im Container und nebenan im Kfz-Betrieb Wesle untergebracht“, schilderte Stötzel.

In den Räumen am Marktplatz richtete das Unternehmen eine Zweigstelle ein. „Die Lage im Zentrum ist gut, weil dann vor allem unsere jungen Fahrschüler nicht mehr bis an die Borsigstraße radeln müssen“, so Stötzel. Der Unterricht für Pkw-, Motorrad- und Traktoren-Klassen wurde in weiten Teilen in die neuen Räume verlagert. Auch Einheiten im Lkw- und Bus-Bereich, wo die Fahrschule Stötzel auch viel in der Weiterbildung der Kraftfahrer arbeitet, werden im Dorf stattfinden. „Aber wir werden auch noch einiges aus dem Theorie-Programm am Firmensitz behalten“, so Stötzel. Seit Mitte 2009 besteht die Fahrschule als zweites Standbein des Verkehrsunternehmens.

Kinder lernen, wie man im Bus mitfährt

Svenja Langer ist angehende Erzieherin und absolviert ihr Anerkennungsjahr bis Ende Juli in der Kita Arche Noah. Eines ihrer Aufgaben ist ein eigenständiges Projekt. „Neun Tage habe ich mit den Mädchen und Jungen geübt, wie sie sich in einem Bus verhalten müssen“, sagt die 20-Jährige. Ob an der Haltestelle, beim Ein- und Aussteigen oder während der Fahrt – Sicherheit steht an erster Stelle. Von den 47 Kindern in der Kita kommen nach den Sommerferien 27 in die Grundschule. Zum Abschluss der Projekttage durften die Kinder Waschanlage und Werkstatt der Steinhagener Verkehrsbetriebe Stötzel besichtigen. Das Unternehmen stellte auch Bus und Fahrer für die Schulung in der Kita zur Verfügung. Unser Foto zeigt neben den Kindern (von links) die Erzieherinnen Svenja Langer und Vanessa Kamphemann sowie Anita Kirchhecker und Steven Zeise von der Firma Stötzel.

Ladies in Fahrt!

Laden Sie den Flyer „Ladies in Fahrt!“ als PDF herunter (5 MB).
Die Seminare finden an jedem 3. Samstag statt.

« zurückblättern

vorblättern »